Nachhaltige Gartenmöbel
|

Nachhaltige Gartenmöbel: Ökologische Vielfalt für deinen Außenbereich

Nachhaltige Gartenmöbel liegen im Trend und werden immer beliebter, denn immer mehr Menschen entscheiden sich für umweltfreundliche und nachhaltige Produkte. Diese Gartenmöbel bieten nicht nur stilvolles Design und Funktionalität, sondern schützen auch die Umwelt, indem sie die Nutzungsdauer der Materialien verlängern und dazu beitragen, neue Ressourcen zu schonen.

Bei umweltfreundlichen Gartenmöbeln werden in der Regel recycelte Materialien wie recyceltes Teakholz verwendet, das in der Branche bereits weit verbreitet ist. Außerdem sind Materialien wie Robinie, eine “falsche Akazie” aus Nordamerika, bei nachhaltigen Marken für Garten- und Balkonmöbel besonders verbreitet, da ihr Holz als witterungsbeständig gilt und auch im Winter draußen gelagert werden kann.

Es gibt zahlreiche Anbieter, bei denen du nachhaltige Gartenmöbel kaufen kannst, zum Beispiel allnatura, Avocadostore und 4betterdays. Wenn du dich für nachhaltige Gartenmöbel entscheidest, kannst du einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten und gleichzeitig deinen Garten oder Balkon stilvoll und funktional gestalten.

Gerne erstelle ich eine Tabelle mit Informationen zu den drei genannten Unternehmen:

UnternehmenProdukteNachhaltigkeitspraktikenBesonderheiten
allnaturaNatürliche Matratzen, Betten, Möbel und AccessoiresVerwendung von natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen, faire Arbeitsbedingungen, energieeffiziente Produktion, Vermeidung von Abfall und unnötigen VerpackungenMitglied in verschiedenen Nachhaltigkeits- und Umweltorganisationen, wie z.B. dem WWF und dem B.A.U.M. e.V.
4betterdaysNachhaltige Produkte aus verschiedenen Kategorien, wie z.B. Mode, Wohnen, Essen und TrinkenVerwendung von nachhaltigen und fair gehandelten Materialien, Unterstützung sozialer Projekte und Initiativen, ökologischer Fußabdruck wird ausgeglichenAngebot von personalisierbaren und individualisierbaren Produkten, wie z.B. gravierten Messern oder selbstgestalteten Schuhen
HÄNGHängematte mit innovativer AufhängungstechnologieVerwendung von recycelbaren Materialien, europäische Produktion, atmungsaktives Material, Vermeidung von unnötiger VerpackungErgonomische Liegeposition durch innovative Aufhängungstechnologie, schnelles und einfaches Aufhängen und Abnehmen, verschiedene Farben und Größen erhältlich
Bekannte Shops für nachhaltige Gartenmöbel

Unsere Beiträge zum Thema nachhaltige Gartenmöbel

Was sind nachhaltige Gartenmöbel?

Nachhaltige Gartenmöbel sind eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Gartenmöbeln. Diese Möbel werden aus nachhaltigen Materialien hergestellt, die die Umwelt weniger belasten und länger halten. Nachhaltige Gartenmöbel sind in verschiedenen Stilen und Materialien erhältlich, darunter Holz, Bambus, Metall und recycelte Materialien.

Bei der Auswahl von nachhaltigen Gartenmöbeln sollten Sie besonders auf das Material achten. Es ist wichtig, dass das Material langlebig und umweltfreundlich ist. Holz ist eine beliebte Wahl für nachhaltige Gartenmöbel, da es ein natürliches Material ist und lange hält. Bambus ist eine weitere umweltfreundliche Option, da es schnell wächst und nachhaltig geerntet werden kann.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl von nachhaltigen Gartenmöbeln ist das Design. Das Design sollte nicht nur ästhetisch ansprechend sein, sondern auch funktional und komfortabel. Es ist auch wichtig, dass die Möbel zu Ihrem Lebensstil und Ihrem Garten passen.

Wir haben uns auf die Suche nach den besten nachhaltigen Gartenmöbeln gemacht und verschiedene Optionen getestet, um Ihnen die besten Empfehlungen zu geben. Lesen Sie weiter, um unsere Top-Empfehlungen zu entdecken und die perfekten nachhaltigen Gartenmöbel für Ihren Garten zu finden.

Nachhaltige Gartenmöbel
Nachhaltige Gartenmöbel

Materialien

Nachhaltige Gartenmöbel können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden, darunter verschiedene Holzarten, Kunststoff, Metall und recycelte Materialien. In diesem Abschnitt werden die verschiedenen Materialien und ihre Umweltaspekte näher beleuchtet.

Arten von Holz

Holz ist ein natürliches Material, das für Gartenmöbel besonders beliebt ist. Verschiedene Holzarten wie Eiche, Teak, Akazie und Robinie bieten jeweils besondere Eigenschaften und ökologische Vorteile. Die Robinie, auch als Scheinakazie bekannt, ist wetterfest und kann auch im Winter im Freien gelagert werden. Akazienholz gilt außerdem als langlebig und robust.

Recyceltes Teakholz

Recyceltes Teakholz ist eine umweltfreundliche Alternative zu traditionellem Teakholz. Das Recycling verlängert die Nutzungsdauer des Materials und schont neue Ressourcen. Teakholz ist bekannt für seine Langlebigkeit und Witterungsbeständigkeit, was es zu einer hervorragenden Wahl für Gartenmöbel macht.

Kunststoff

Gartenmöbel aus Kunststoff können aus ökologisch vorteilhaften Materialien hergestellt werden. Besonderes Augenmerk sollte auf recycelten Kunststoff gelegt werden, da er die Umwelt weniger belastet als herkömmlicher Kunststoff. Außerdem sind Kunststoffmöbel leicht zu reinigen und witterungsbeständig.

Metall

Gartenmöbel aus Metall können aus Aluminium oder anderen Metallen hergestellt werden. Aluminium ist leicht und rostbeständig, was es zu einem geeigneten Material für Gartenmöbel macht. Wenn du dich für Metallmöbel entscheidest, achte darauf, dass sie aus recyceltem Material hergestellt sind, um die Umwelt zu schonen.

Metall ist hier ein wenig ein Sammelbegriff, da Gartenmöbel aus Metall aus Schmiedeeisen, Aluminiumguss oder sogar Edelstahl hergestellt werden können.

Aber die wichtigsten Vor- und Nachteile gelten für jede Art von Metall, die Du wählst. Zum einen ist es robust und langlebig – die Kinder werden es schwer haben, einen Terrassentisch aus Metall versehentlich kaputt zu machen!

Zweitens ist es leicht und effizient recycelbar, was ein großes Plus für die Nachhaltigkeit ist.

Aber es gibt auch einige Fallstricke. Einige Gartenmöbel aus Metall – z. B. aus Aluminiumguss und Edelstahl – sind recht leicht, was sie anfällig für starken Wind macht.

Zudem erfordern einige Metallarten – vor allem Schmiedeeisen – eine intensive Pflege, um Rost zu vermeiden.

Auch an den Komfort solltest Du denken! Ein schlecht konstruierter Metallstuhl ist nicht gerade ein angenehmes Sitzerlebnis, und bei hohen Temperaturen kann sich das Möbelstück auch heiß anfühlen.

Recycelte Materialien

Einige Gartenmöbel werden aus recycelten Materialien hergestellt, die zum Schutz der Umwelt beitragen und gleichzeitig die Lebensdauer der verwendeten Materialien verlängern. Möbel aus recyceltem Holz, Kunststoff oder Metall sind nicht nur nachhaltig, sondern oft auch langlebig und wetterbeständig.

Bambus

Bambus wird in Asien, Afrika südlich der Sahara, Nordaustralien und Nord- und Südamerika angebaut. Er ist leicht und stark und benötigt vergleichsweise weniger Wasser als herkömmliches Holz.

Außerdem wächst er sehr schnell und kann in 3-7 Jahren geerntet werden, während die meisten Nadelhölzer 10-20 Jahre benötigen. Es ist eine beliebte Wahl für Außenmöbel, aber auch hier ist es wichtig, die Herkunft des Artikels zu überprüfen.

Stein

Stein ist von Natur aus schön und haltbar und kann in geringem Umfang für Möbel verwendet werden. Dennoch sollten wir uns fragen, ob er wahrscheinlich von sandalentragenden Kindern geschnitten wurde, welche Spuren er in der Landschaft hinterlassen hat und ob wir mit dem CO2-Fußabdruck zufrieden sind, der durch seinen Transport entsteht.

Wenn Du aber aus heimischer Produktion kaufst, ist Stein eine gute Alternative.

M

Stoffe

Die weiche Ausstattung von Gartenmöbeln wird oft übersehen, ist aber genauso wichtig wie die strukturelle Seite der Möbel.

Während Kissen und Polsterungen bei schlechtem Wetter für drinnen gekauft werden können, müssen die Stoffe, aus denen z. B. Sonnenschirme und Markisen gefertigt sind, so strapazierfähig sein, dass sie jedem Wetter trotzen und gleichzeitig eine nachhaltige Wahl darstellen.

Vermeide billiges Plastik oder ressourcenintensive Baumwollstoffe, und suche nach innovativeren Stoffen, die Leistung und Umweltfreundlichkeit vereinen.

Recyceltes Polyester, regeneriertes Nylon und recyceltes Polytetrafluorethylen (PTFE) sind allesamt langlebig, wasserdicht und für den langfristigen Einsatz im Freien konzipiert. Sie alle leisten einen Beitrag zum Umweltschutz, indem sie die Verwendung neuer Materialien verringern und die Deponierung von Altmaterial verhindern.

Welche Materialien sind problematisch für Gartenmöbel?

Problematisch: Rattan und synthetisches Rattan

Die so genannten “Rattan”-Möbel, die Du oft in Geschäften und Supermärkten sehen, sind eigentlich kein Rattan im eigentlichen Sinne.

Als echtes Rattan werden etwa 600 Arten von Kletterpalmen bezeichnet, die zu verschiedenen Dingen geflochten werden können, darunter auch zu Möbeln. Es ist robust und langlebig, aber in Deutschland nicht sehr verbreitet, da es unter feuchten Bedingungen zum Verrotten neigt.

Synthetisches Rattan hingegen ist die Bezeichnung für ein Kunststoffmaterial (meist PVC, PU oder PE), das so bearbeitet und gestaltet wurde, dass es wie echtes Rattan aussieht. Im Vergleich zum “kultigen” weißen Kunststoffstuhl bietet synthetisches Rattan eine Reihe von Vorteilen.

Teurere Versionen sind haltbar und schwer und bieten Schutz vor UV-Strahlen, so dass die Möbel nicht ausbleichen. Günstigere Varianten sind dagegen oft wackelig und leicht zerbrechlich.

Egal, wie viel Du ausgibst, diese Art von Möbeln besteht letztlich immer noch aus Kunststoff, was bedeutet, dass für ihre Herstellung viele Ressourcen benötigt werden und dass sie nicht recycelt werden können.

Problematisch: Plastik

Der billige weiße Plastik-Terrassenstuhl ist ein Synonym für deutsche Gärten, aber er ist definitiv der am wenigsten umweltverträgliche.

Für die Herstellung solcher Kunststoff-Gartenstühle werden eine ganze Reihe wertvoller Ressourcen verbraucht – darunter Strom und Wasser sowie der Hauptbestandteil des Kunststoffs: Öl.

Sie sind oft schlecht verarbeitet und nicht für extreme Umweltbedingungen geeignet, so dass sie nicht sehr lange halten und auch nicht recycelt werden können, so dass sie auf der Mülldeponie landen. Generell solltest Du Gartenmöbel aus Kunststoff vermeiden.

Wenn Du jedoch die Bequemlichkeit von Kunststoffmöbeln und die Tatsache, dass sie relativ pflegeleicht sind, schätzen, könntest Du dich für Möbel aus recycelten Kunststoffabfällen entscheiden.

Wenn Du dich für ein recyceltes Produkt entscheidest, bedeutet das, dass Du keine neuen Materialien verwendest und vorhandene Materialien eingespart wird.

Nachhaltige Gartenmöbel aus Holz – Eine gute Option?

Wie bei so vielen Aspekten des nachhaltigen Lebens gibt es auch hier keine eindeutige Antwort, obwohl einige Optionen definitiv umweltfreundlicher sind als andere! Sehen wir uns einige der gängigsten Materialien für Gartenmöbel an.

Holz ist ein sehr gängiges Material für Gartenmöbel. Es sieht gut aus, ist einigermaßen haltbar und ist in der Regel eine solide Wahl im Hinblick auf die Nachhaltigkeit, da es erneuerbar ist und leicht wiederverwendet und/oder recycelt werden kann. Allerdings gibt es hier einige große Vorbehalte, die Du beachten solltest, wenn Du dich für Holzmöbel entscheidest.

Eine gute Hilfe bietet dir die Hilfe von BUND Naturschutz:

  • Willst Du Produkte aus Holz (auch Grillkohle, Brennholz und Papier) ökologisch kaufen, achte auf das Naturland- und FSC-Siegel.
  • Kaufe statt Tropenholz das heimische Holz von Eiche, Robinie und Lärche.
  • Holz ohne deutliche Jahrringe stammt ziemlich sicher aus den Tropen – keinesfalls kaufen!
  • Vor allem Laubhölzer wie Ahorn oder Buche sind empfehlenswert – das fördert unsere naturnahen Wälder.
  • Besonders ökologische Möbel sind solche aus Rotkern-Buche: Wer sie kauft, schafft indirekt einen Anreiz dafür, dass Buchen älter werden dürfen.
  • Statt Spanplattenmöbel zu kaufen, solltest du dich für Massivholzmöbel entscheiden. Diese sind meist langlebiger, leichter zu pflegen und gut renovierbar.
  • Nutze Öl oder Wachs zur Pflege von Möbel oder Fußböden und keine Lacke oder Holzschutzmittel
  • Abschleifen und Ölen erübrigt einen Neukauf

Als Nächstes solltest Du darauf achten, woher das Holz stammt. Auch wenn es FSC-zertifiziert ist, hat der Transport des Holzes über den gesamten Globus Auswirkungen auf den Kohlenstoffausstoß. Daher sind Holzprodukte aus lokaler Produktion die bessere Wahl.

Zum Beispiel können Eichenimporte aus Polen, Russland und der Ukraine mit der Zerstörung alter Wälder und illegalem Holzeinschlag in Verbindung gebracht werden.

Örtliche Schreiner verwenden Holz aus nahegelegenen Wäldern oder von Baumpflegern, das zwar teurer ist, aber dafür ein Einzelstück darstellt.

Vermeide Teakholz. Umweltverträgliches Teakholz ist schwer zu bekommen und stammt wahrscheinlich aus Birma, dem einzigen Land, das noch Teak aus natürlichen Wäldern exportiert.

Andere Hölzer, die Du vermeiden solltest, sind Murbau, Sapelee, Wange und Ebenholz, die zu den gefährdeten exotischen Hölzern zählen. Auch Mahagoni ist generell problematisch.

Zusammenfassung: Materialien für nachhaltige Gartenmöbel

  • Zu 100 % recycelbare Produkte oder Produkte, die du zurückgeben kannst, um sie zu recyceln
  • Nachhaltig geführte Herstellungs- und Produktionsanlagen
  • Transparenz in den Herstellungsprozessen
  • Unternehmerische Verantwortung
  • Möglichst vor Ort hergestellte Möbel
  • Natürliche oder recycelte Materialien
  • Recycelte Materialien nach dem Verbrauch
  • Leichte Recycelbarkeit am Ende der Nutzungsdauer
  • FSC-zertifizierte Hölzer
  • Hölzer aus lokaler Beschaffung
  • Äußerst langlebig. Du solltest in etwas investieren, das viele Jahre lang halten wird.

Finde hier tolle Ideen für einen nachhaltigen Balkon

Unsere Tipps für nachhaltige Gartenmöbel

Wo kannst Du nach nachhaltigen Gartenmöbeln suchen?

Immer mehr Menschen werden mit der Bedeutung von Nachhaltigkeit und Recycling vertraut, so dass das Angebot an nachhaltigen Gartenmöbeln täglich wächst.

Wir können zunehmend aus einer Vielzahl von Stilen und Preisklassen wählen, so dass wirklich für jeden etwas dabei ist. Die meisten umweltfreundlichen Unternehmen stellen ihre Recycling-Methoden und ihren Einsatz für die Erde in den Vordergrund. Es gibt aber auch einige, die ohne viel Aufhebens oder Werbung nachhaltig sind.

Es gibt keinen guten oder schlechten Ort, um nach langlebigen und erneuerbaren Gartensets zu suchen. Das Internet ist jedoch immer ein guter Ausgangspunkt, da man auf der Website eines Unternehmens viel über dessen Grundsätze erfahren kann.

Egal, ob Du online oder vor Ort nach umweltfreundlichen Produkten suchst, scheue dich nicht, Fragen zu stellen. Frage, um mehr über die Herstellung der einzelnen Produkte zu erfahren. Nachhaltige Unternehmen legen großen Wert auf ihre Mitarbeiter und Produkte und beantworten gerne alle Ihre Fragen.

Hier findest du super nachhaltige Outdoor-Möbel

Dennoch haben wir einige empfehlenswerte Anbieter von Möbelsets, Tischen, Sonnenschirmen und anderen Accessoires zusammengestellt, die Du im Freien benötigst.

Was sind die wichtigsten Nachhaltigkeitsprobleme bei Gartenmöbeln?

Gartenmöbel bestehen oft aus problematischen Materialien wie Kunststoff, der nicht recycelt werden kann, oder Aluminium, für dessen Herstellung große Mengen an Energie benötigt werden.

Gartenmöbel müssen haltbar sein, um dem deutschen Wetter zu widerstehen. Regen kann zum Beispiel zu Schimmel und Rost führen, während starker Wind die Möbel umwehen und zu Bruch gehen lassen kann. Wir haben dies beim letzten Unwetter gesehen.

Ohne richtige Pflege oder ausreichende Haltbarkeit müssen die Möbel häufiger ersetzt werden, was zusätzliche Ressourcen verbraucht und zum wachsenden Problem der Mülldeponien beiträgt.

Gartenmöbel sind oft billig und werden in Massenproduktion hergestellt, was ein Gefühl der “Wegwerfbarkeit” vermittelt. Anstatt in teure, langlebige Artikel zu investieren, ist es für die Menschen einfach, ihre Gartenmöbel jedes Jahr auszutauschen, was wiederum zu einer Umweltbelastung führt.

Die Lösung? Wähle Gartenmöbel, die Du behalten möchtest, die aus nachhaltigen Materialien hergestellt sind und – was noch wichtiger ist – die länger halten.

Betrachte es als langfristige Investition und planen Dein Budget entsprechend ein.

Nachhaltiger Garten: Umweltfreundliche Materialien
Nachhaltiger Garten: Umweltfreundliche Materialien

Nachhaltigkeitskriterien und Zertifizierungen

Nachhaltige Gartenmöbel sollten bestimmte Kriterien der Nachhaltigkeit erfüllen. Dazu gehören Produktions- und Herstellungsverfahren, Materialherkunft und -zusammensetzung, faire Arbeitsbedingungen und Umweltschutz. Im Folgenden sehen wir uns einige Zertifizierungen und Aspekte der Qualität und Herkunft genauer an.

FSC-Siegel

Das FSC-Siegel (Forest Stewardship Council) ist ein Zertifikat, das Produkte kennzeichnet, die mit Holz aus nachhaltigeren Wäldern hergestellt wurden (Utopia.de). FSC-zertifizierte Gartenmöbel beweisen, dass die verwendeten Rohstoffe aus umweltfreundlicher und verantwortungsvoller Forstwirtschaft stammen. Auch soziale Aspekte wie faire Arbeitsbedingungen werden berücksichtigt.

Qualität

Qualität spielt bei der Auswahl nachhaltiger Gartenmöbel eine wichtige Rolle. Langlebige Möbel schonen die Umwelt und die Ressourcen, da sie seltener ausgetauscht werden müssen. Hochwertige Gartenmöbel, die jahrelang genutzt werden können, leisten somit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz(Gartenmoebel.de).

Herkunft

Die Herkunft von Materialien und Rohstoffen für nachhaltige Gartenmöbel ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Eine umweltfreundliche Materialzusammensetzung und Herkunft trägt wesentlich zur Nachhaltigkeit der Produkte bei (Greenpicks). Die Verwendung von heimischem Holz, recycelten Materialien oder umweltfreundlichen Alternativen wie Bambus kann dazu beitragen, die Umweltauswirkungen der Herstellung zu verringern.

Beim Kauf nachhaltiger Gartenmöbel spielt die Beachtung von Nachhaltigkeitskriterien und Zertifizierungen daher eine entscheidende Rolle, um eine verantwortungsvolle Wahl zu treffen und einen positiven Beitrag zum Umweltschutz und zu fairen Arbeitsbedingungen zu leisten.

Umweltfreundlichkeit

Nachhaltige Gartenmöbel sind eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Gartenmöbeln. Sie werden aus nachhaltigen Materialien hergestellt, die weniger Auswirkungen auf die Umwelt haben und länger halten. In diesem Abschnitt befassen wir uns mit den Recyclingmöglichkeiten und der Entsorgung von nachhaltigen Gartenmöbeln.

Recycling-Optionen

Nachhaltige Gartenmöbel werden oft aus recycelbaren Materialien hergestellt. Recyceltes Teakholz zum Beispiel ist ein umweltfreundliches Material, das für umweltfreundliche Möbel verwendet wird. Andere recycelbare Materialien sind recycelbares Polyrattan und Metalle wie Aluminium. Die Verwendung solcher Materialien in Gartenmöbeln trägt zur Kreislaufwirtschaft bei und schont die Ressourcen.

Die umweltgerechte Entsorgung nachhaltiger Gartenmöbel ist genauso wichtig wie die Verwendung umweltfreundlicher Materialien. Um sicherzustellen, dass die Möbel verantwortungsvoll entsorgt werden, kannst du dich an örtliche Entsorgungsunternehmen wenden, die oft Richtlinien für die umweltgerechte Entsorgung von Gartenmöbeln bereitstellen. Einige Materialien, wie Holz und Bambus, können kompostiert oder in Biomasseanlagen zur Energiegewinnung verbrannt werden. Andere Materialien, wie Kunststoffe und Metalle, können dem Recycling zugeführt werden.

Umweltfreundliche Gartenmöbel unterstützen das wachsende Bewusstsein für die Bedeutung von Nachhaltigkeit und den Schutz unserer Umwelt. Durch die Verwendung recycelbarer Materialien und deren umweltgerechte Entsorgung können Verbraucher/innen sicher sein, dass sie Gartenmöbel mit gutem Gewissen nutzen.

Vorteile von nachhaltigen Gartenmöbeln

Nachhaltige Gartenmöbel bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Gartenmöbeln. Hier erklären wir einige der wichtigsten Vorteile nachhaltiger Gartenmöbel:

  • Langlebigkeit: Einer der wichtigsten Vorteile von nachhaltigen Gartenmöbeln ist ihre Langlebigkeit. Nachhaltige Materialien wie Holz sind in der Regel langlebiger und widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit, Hitze und Schädlinge. Nachhaltige Gartenmöbel aus diesen Materialien halten daher oft länger als herkömmliche Gartenmöbel. Wie GARTENMOEBEL.DE betont, schont die Langlebigkeit von Gartenmöbeln die Umwelt, da weniger Ressourcen für den Ersatz oder die Wartung benötigt werden.
  • Pflegeleicht: Nachhaltige Gartenmöbel sind in der Regel pflegeleichter als konventionelle Möbel. Die verwendeten Materialien müssen weniger gewartet und gereinigt werden, was Zeit und Mühe spart. Ein Beispiel für solche Materialien ist Resysta, ein umweltfreundliches Material für Gartenmöbel, das langlebig und leicht zu pflegen ist, wie auf der Website mbm-moebel.de beschrieben.
  • Widerstandsfähigkeit: Nachhaltige Gartenmöbel sind oft widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung, Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen. Dadurch behalten sie ihre Ästhetik länger bei und müssen nicht so oft ersetzt oder repariert werden.
  • Umweltfreundlichkeit: Die Verwendung nachhaltiger Materialien und die Berücksichtigung ökologischer Aspekte bei der Produktion von Gartenmöbeln reduzieren den ökologischen Fußabdruck und sparen wertvolle Ressourcen. Laut HOLZwelten sollte bei der Produktion von nachhaltigen Gartenmöbeln darauf geachtet werden, Rohstoffe und Ressourcen zu schonen und faire und soziale Bedingungen für die Arbeiter/innen zu gewährleisten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass nachhaltige Gartenmöbel mehrere Vorteile bieten, z. B. Langlebigkeit, Pflegeleichtigkeit, Haltbarkeit und Umweltfreundlichkeit. Das macht sie zu einer sinnvollen und verantwortungsvollen Wahl für jeden Gartenbesitzer, der sich für die Umwelt und die vorhandenen Ressourcen engagieren möchte.

Nachhaltige Pflege und Instandhaltung von Gartenmöbeln

Die nachhaltige Pflege und Instandhaltung von Gartenmöbeln ist entscheidend für ihre Langlebigkeit und Umweltfreundlichkeit. Die richtige Pflege variiert je nach Material der Möbel. In diesem Abschnitt gehen wir auf die Pflege von Holzmöbeln sowie von Kunststoff- und Metallmöbeln ein.

Pflege von Holzmöbeln

Holzmöbel brauchen regelmäßige Pflege, um ihre Lebensdauer zu verlängern und ihr natürliches Aussehen zu erhalten. Hier sind einige Tipps für die Pflege von Holzmöbeln:

  • Reinige Holzmöbel regelmäßig mit einer milden Seifenlauge und einer weichen Bürste. So entfernst du Schmutz und Ablagerungen, die das Holz beschädigen könnten.
  • Öle die Möbel regelmäßig, um das Holz zu schützen und die Farbe zu erhalten. Utopia.de empfiehlt, Buchenholzmöbel regelmäßig zu ölen.
  • Verwende Holzschutzmittel, um das Holz vor Schädlingen und Pilzen zu schützen. Achte darauf, dass du umweltfreundliche Produkte verwendest.
  • Decke die Möbel in den Wintermonaten oder bei schlechtem Wetter ab, um sie vor Feuchtigkeit und UV-Strahlen zu schützen.

Pflege von Kunststoff- und Metallmöbeln

Kunststoff- und Metallmöbel brauchen in der Regel weniger Pflege als Holzmöbel, aber es gibt dennoch einige Pflegetipps, die du beachten solltest:

  • Reinige die Möbel regelmäßig mit einer milden Seifenlauge und einem weichen Tuch oder Schwamm. Damit entfernst du Schmutz und Ablagerungen, die das Material angreifen könnten.
  • Vermeide aggressive Reinigungsmittel, die das Material beschädigen können und nicht umweltfreundlich sind.
  • Überprüfe regelmäßig die Möbelverbindungen und Schrauben, um sicherzustellen, dass sie stabil und sicher sind.
  • Metallmöbel sollten bei Bedarf gestrichen oder anderweitig gegen Rost geschützt werden. Auch hier solltest du auf umweltverträgliche Produkte achten.
  • Decke die Möbel ab, wenn sie nicht benutzt werden, um sie vor den Elementen zu schützen.

Eine nachhaltige Pflege und Instandhaltung von Gartenmöbeln trägt dazu bei, ihre Lebensdauer zu verlängern und die Umwelt zu schützen, indem weniger Ressourcen für die Herstellung und Entsorgung der Möbel verbraucht werden.

Design und Auswahl

Nachhaltige Gartenmöbel bieten eine große Auswahl an Designs und Stilen, so dass du die richtigen Möbel für deinen Garten, Balkon oder deine Terrasse finden kannst.

Ergonomie und Komfort

Nachhaltige Gartenmöbel sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch ergonomisch und komfortabel gestaltet. Durch die Verwendung hochwertiger Materialien wie Holz aus der Region und die Einhaltung fairer Arbeitsbedingungen stellen die Hersteller sicher, dass diese Möbel sowohl langlebig als auch bequem sind.

Beim Kauf von Gartenmöbeln ist es wichtig, auf die Sitz- und Liegeflächen, die Rückenlehne und die Armlehnen zu achten, um eine korrekte und bequeme Sitzposition zu gewährleisten. Außerdem können Kissen und Polster dazu beitragen, den Komfort der Möbel zu erhöhen.

Stilvielfalt

Nachhaltige Gartenmöbel gibt es in einer Vielzahl von Stilen und Farben. Von modernen und minimalistischen Designs bis hin zu klassischen und Vintage-inspirierten Looks kannst du die Möbel auswählen, die am besten zu deinem persönlichen Geschmack und der Gestaltung deines Außenbereichs passen.

Einige Beispiele für nachhaltige Materialien, die zur Herstellung von Gartenmöbeln verwendet werden, sind Robinienholz, FSC-zertifiziertes Holz und Resysta, ein umweltfreundliches Material, das wie echtes Holz verarbeitet werden kann. Diese Materialien sind nicht nur nachhaltig, sondern auch langlebig und witterungsbeständig, so dass die Gartenmöbel eine lange Lebensdauer haben.

Selbstgemachte DIY-Palettenmöbel sind ebenfalls eine gute Option für umweltbewusste Heimwerker. Europaletten werden meist aus nachhaltigem Holz hergestellt und bieten einen kostengünstigen und kreativen Ansatz für die Gestaltung von Garten- und Balkonmöbeln.

Tipps für den Kauf von nachhaltigen Gartenmöbeln

Beim Kauf von nachhaltigen Gartenmöbeln gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, um sicherzustellen, dass du langlebige und umweltfreundliche Produkte bekommst. Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen:

  1. Achte auf Siegel und Zertifizierungen: Achte auf Gartenmöbel, die mit dem FSC-Siegel gekennzeichnet sind. Dieses Siegel garantiert, dass das Holz aus nachhaltigen Wäldern stammt und soziale Standards eingehalten werden. Utopia.de empfiehlt FSC-zertifizierte Produkte als Mindeststandard.
  2. Wähle hochwertige Materialien: Die Wahl der Materialien ist entscheidend für die Nachhaltigkeit von Gartenmöbeln. Holz ist eine gängige Wahl, da es langlebig und umweltfreundlich ist. Passion-Sustainability.com rät, auf die Materialien der Gartenmöbel zu achten. Recyceltes Teakholz zum Beispiel ist ein beliebtes Material, das die Nutzungsdauer von Ressourcen verlängert und zur Schonung neuer Ressourcen beiträgt, wie Garten und Freizeit hervorhebt.
  3. Achte auf die Qualität der Verarbeitung: Qualitativ hochwertig verarbeitete Gartenmöbel halten länger und reduzieren Probleme bei der Wartung und Reparatur. Investiere in Gartenmöbel von seriösen Unternehmen, die hochwertige Produkte herstellen und gute Bewertungen haben.
  4. Berücksichtige den ökologischen Fußabdruck: Wenn du Gartenmöbel kaufst, solltest du auch den ökologischen Fußabdruck des Herstellungsprozesses berücksichtigen. Produkte, die unter strengen Umweltauflagen hergestellt und mit ökologischen Materialien behandelt werden, sind besser für die Umwelt.
  5. Überprüfe die Herkunft und die Produktionsbedingungen: Achte darauf, dass die Gartenmöbel unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt werden und dass regionale Ressourcen verwendet werden, um Transportwege und Umweltbelastungen zu minimieren.

Wenn du diese Tipps beachtest, kannst du nachhaltige Gartenmöbel finden, die nicht nur zu deinem persönlichen Stil passen, sondern auch einen positiven Beitrag für die Umwelt leisten.

Fazit: Wie kannst du leicht nachhaltige Gartenmöbel kaufen?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es zwar Systeme wie FSC® gibt, die uns helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen, dass aber keines von ihnen alle Fragen beantworten kann.

Wir hoffen, dass es eines Tages eine Form der Kennzeichnung mit einem Ampelsystem geben wird, das die Nachhaltigkeit der Produkte, die wir kaufen, anzeigt.

In der Zwischenzeit müssen wir selbst die Verantwortung dafür übernehmen, schwierige Fragen zu stellen:

Wie weit ist dieses Produkt gereist? Waren die Mittel für Anbau, Ernte und Herstellung ethisch vertretbar und umweltverträglich? Da die Validierung von Nachhaltigkeitsangaben der Lieferanten für den Einzelhandel eine teure Angelegenheit ist, werden die Kosten unweigerlich auf den Käufer abgewälzt.

Wir können nur raten nachhaltige Gartenmöbel zu kaufen, damit wir diese Produzenten unterstützen!

Nachhaltige Gartenmöbel – FAQ

Was sind nachhaltige Gartenmöbel?

Nachhaltige Gartenmöbel sind Gartenmöbel, die aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt werden und während ihrer gesamten Lebensdauer umweltverträglich sind. Sie bestehen oft aus recyceltem oder recycelbarem Material und werden unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt.

Welche Materialien werden für nachhaltige Gartenmöbel verwendet?

Nachhaltige Gartenmöbel können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden, darunter Holz, Bambus, Rattan, recycelter Kunststoff oder Metall. Die Materialien sollten aus nachhaltiger Forstwirtschaft oder recycelten Quellen stammen.

Wie kann ich sicherstellen, dass meine Gartenmöbel nachhaltig sind?

Achte auf Zertifizierungen, wie das FSC-Siegel für Holzprodukte oder das Global Recycling Standard-Zertifikat für recycelte Materialien. Informiere dich über das Unternehmen, das die Möbel herstellt, und suche nach Informationen über seine Nachhaltigkeitspraktiken.

Wie lange halten nachhaltige Gartenmöbel?

Nachhaltige Gartenmöbel sollten genauso lange halten wie herkömmliche Gartenmöbel, wenn sie gut gepflegt werden. Es ist jedoch wichtig, sie vor extremen Wetterbedingungen zu schützen und sie regelmäßig zu pflegen, um ihre Lebensdauer zu verlängern.

Sind nachhaltige Gartenmöbel teurer als herkömmliche Gartenmöbel?

Nachhaltige Gartenmöbel können etwas teurer sein als herkömmliche Gartenmöbel, da sie aus umweltfreundlicheren Materialien und unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt werden. Auf lange Sicht können sie jedoch kostengünstiger sein, da sie länger halten und weniger umweltschädlich sind.

Tolle Bücher für Deinen Garten

Keine Produkte gefunden.

Unsere Posts für nachhaltige Gartenmöbel: